Getränke ohne Strichcode

Eine Frage, die mir in den letzten Wochen besonders häufig gestellt wurde ist: „Was trinkst du eigentlich? Nur Leitungswasser?“ Die Antwort auf diese Frage ist ganz klar: „Nein, es gibt noch einige Getränke mehr ohne Strichcode!“

So hat mir zum Beispiel zu Anfang der Fastenzeit meine Freundin Marie 5l Apfelsaft aus Äpfeln ihrer Eltern geschenkt. Mit Leitungswasser habe ich mir diesen verdünnt und hatte somit reichlich Apfelschorle.

Ich habe viel Tee getrunken. Es gibt einige kleine Teelädchen, in denen es losen Tee ohne Strichcode gibt. Früchtetee habe ich meist über Nacht erkalten lassen und am nächsten Tag mit an die Arbeit genommen. Kräutertee, zum Beispiel aus der getrockneten Pfefferminze aus Karstens Strichcode-Fasten Starter-Kit, habe ich hingegen lieber abends warm zum Abendessen getrunken.

Tee in Karaffe

Erkalteter Früchtetee – mein Hauptgetränk

Kaffee in vielen verschiedenen Sorten habe ich bei Rösterei Gecko in Fulda bekommen. Meinen ersten strichcodefreien Kaffee habe ich vor lauter Freude direkt sensorisch analysiert. Kaffee ist zugegebener Maßen bei mir mittlerweile eher Sucht- als Genusmittel gewesen, im Büro habe ich vor dem Strichcodefasten (viel zu) viel Kaffee getrunken. Diesen habe ich komplett weggelassen und den strichcodefreien Kaffee zu Hause dann richtig genossen.

Tasse Kaffee

Kaffee ohne Strichcode von der Rösterei Gecko. Genossen aus einer strichcode-freien Tasse von der Topferei Richthof bei Kerzenschein (Danke Philipp & Kim 😉 )

Zwei mal konnte ich unterwegs sogar spritziges Mineralwasser trinken. Ich habe festgestellt, dass einige Gastro-Wasserflaschen keinen Strichcode besitzen. Das mysteriöse: Das Gastro-Wasser mit Strichode, was ich kürzlich beim Geschäftsessen bestellt hatte, hat mir jedoch überhaupt nicht geschmeckt – die anderen beiden Wasser hingegen sehr. Ob das am Strichcode hängt…? 😉

Wasserflaschen

Mineralwasser in Gastronomie-Gebinden ist häufig strichcodefrei!

Auch auf alkoholische Getränke habe ich in der Fastenzeit nicht komplett verzichtet – lediglich auf solche mit Strichcode. Ich habe aber strichcodefreies Bier aus dem Dorfbräuhaus trinken können und habe sogar in der Weinhandlung strichcodefreien Rotwein bekommen (auch wenn die Suche etwas gedauert hat).

Ihr seht also: Es gibt viele Dinge, die man ohne Probleme beim Strichcodefasten trinken kann!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s