Burger-Brötchen backen ganz ohne Strichcode

Ich grille gerne. Und ich habe das Burger Grillen für mich entdeckt. Jedoch habe ich zwei Probleme mit den Burger Brötchen aus dem Supermarkt:
1. Sie haben einen Strichcode
2. Sie schmecken nicht

Die Lösung heißt: selber backen, und das komplett aus Zutaten ohne Strichcode. Und so geht´s:

Burger Brötchen

Strichcodefreie Burger Brötchen selbstgemacht

Zutaten für 12 Burgerbrötchen:
500 g Mehl 1/2 Päckchen Hefe
10g Salz
20g Honig
40ml Olivenöl
230ml + 50ml Wasser

Zubereitung:

  1. Hefe in 230ml Wasser auflösen, Salz und Honig in 50ml Wasser einrühren.
  2. Hefewasser und Salz-Honig-Wasser mit dem Mehl verkneten, Olivenöl dazu geben.
  3. Den Teig ca. 20 Minuten kneten (oder die Küchenmaschine kneten lassen 😉 )
  4. Gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges etwa verdoppelt hat.
  5. Teig portionieren (ich bevorzuge 70g pro Burger Brötchen) und „schleifen“, d.h. Kugeln formen und eine Oberflächenspannung erzeugen, in dem man das Äußere nach innen knetet.
  6. Burger-Teiglinge auf dem Backblech nochmals gehen lassen, dann mit Ei bestreichen und Sesam darüber streuen.
  7. Bei 200°C bei Ober-/Unterhitze backen, bis die Burgerbrötchen gold-gelb sind.

Tipp: Wenn man die Burgerbrötchen nach dem Backen in einem Plastik-Beutel auskühlen lässt, bleiben Sie saftig. Ideal, wenn man sie erst am nächsten Tag essen möchte. Die Burgerbrötchen lassen sich auch gut einfrieren.

Dieses Burger-Rezept ist die strichcodefreie Variante des wunderbar bebilderten Burger Rezepts von Rossis Kitchen (Facebook).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s