Hessische Milch & Käsestraße

Auf dem Bauern- und Spezialitätenmarkt in Alsfeld habe ich am Käsestand von Hof Haennesse eine interessante Entdeckung gemacht:
Es gibt eine Hessische Milch & Käsestraße! Weiterlesen

Werbeanzeigen

Alsfelder Bauern- und Spezialitätenmarkt

An jedem dritten Samstag im Monat findet vor dem Alsfelder Rathaus der Alsfelder Bauern- und Spezialitätenmarkt statt. Also gingen wir mit großer Freude an diesem Wochenende dort hin – und waren zunächst leider ziemlich enttäuscht, denn der Markt umfasste lediglich sechs Stände:
– ein Imker
– ein Imbiss (Wurst, Linsensuppe)
– ein Winzer
– ein Käsestand
– ein Tisch mit Bauernbrot
– ein Stand mit Lamm- / Schaferzeugnissen + Eier
Auch der Besucherandrang war sehr Bescheiden. Vielleicht lag es am eher ungemütlichen Wetter, es hat heute hin und wieder etwas geregnet und war im Vergleich zu den vergangenen Tagen sehr kalt und windig.

Bauern- und Spezialitätenmarkt in Alsfeld

Bauern- und Spezialitätenmarkt in Alsfeld

Weiterlesen

Ein Morgenkaffee ohne Strichcode – sensorisch analysiert

Pünktlich zum Wochenende habe ich mir in der Rösterei Gecko in Fulda Kaffeebohnen ohne Strichcode gekauft. Aus den rund 20 Sorten habe ich mich zunächst für die Hausmischung „Fuldaer Altstadt-Auslese“ entschieden, eine Mischung aus drei verschiedenen Arabica-Bohnen, die eher wenig Säure besitzen soll. Preis: 5,50€ / 250g.

Rösterei Gecko in Fulda

Die Rösterei Gecko in Fulda bietet 20 verschiedene Sorten selbst gerösteten Kaffee an

Die Kaffeebohnen werden direkt im Laden geröstet und es roch einfach herrlich dort! Hier werde ich sicherlich noch öfter Kaffee kaufen und mich durch die verschiedenen Sorten probieren. Weiterlesen

Mein zweiter (fast) strichcode-freier Tag

Am Tag 2 meines Strichcode-Fastens habe viel zu erzählen! Nach dem Frühstück (Banane) und Mittagessen (Gulasch von gestern) habe ich auf dem Heimweg von der Arbeit einen Halt in Altenschlirf eingelegt, um mir den Laden der Gemeinschaft Altenschlirf anzuschauen. Und mir von dort Käse aus der eigenen Käserei sowie Brot aus der eigenen Bäckerei mitzubringen. Überrascht war ich von der Vielzahl an losem Obst und Gemüse das es dort gibt und habe mit direkt noch ein paar Tomaten mitgenommen. Bei diesen kam es aber zum selben Strichcode-Dilemma wie bei Perfetto – die Tomaten wurden gewogen und erhielten einen Aufkleber mit Strichcode. Lustigerweise benötigt die Verkäuferin diesen jedoch nicht, sie tippt Preis bzw. Gewicht per Hand in die Kasse ein. Vielleicht gibt es dann ja hier sogar Möglichkeiten, das nächste Mal an das Gemüse ohne Strichcode zu kommen, wenn er dort sowieso unnötig ist… Weiterlesen

Wo kann ich ohne Strichcode einkaufen? Bitte um Mithilfe!

Am letzten Tag vor der Fastenzeit, der für mich strichcodefreien Zeit, wird es aller höchste Zeit, Orte ausfindig zu machen, wo ich Lebensmittel ohne Strichcode einkaufen kann.
Für die alltäglichen Lebensmittel benötige ich also hauptsächlich Tipps aus dem Raum Vogelsberg / Oberhessen / Fulda / Schlüchtern. Aber gerne auch Empfehlungen aus ganz Deutschland, vielleicht werde ich dann den ein oder anderen Wochenendausflug machen 😉

Folgende sind mir bereits eingefallen: Weiterlesen

Einkaufen vor dem Strichcode-Fasten

Mein noch-Freund und bald-Mann Christian (in vier Tagen ist es so weit 🙂 ) und ich kochen oft und frisch. Unsere Lebensmitteleinkäufe tätigen wir fast alle im Supermarkt. Das geht schnell auf dem Heimweg von der Arbeit und in der Regel bekommen wir auch immer alles was wir wollten. Fleisch und Wurst bringen wir direkt „von der Arbeit“ mit, denn er ist Metzgermeister und arbeitet bei der Metzgerei Otterbein und ich bin Assistentin der Geschäftsleitung bei Der Ludwig. Dort sorge ich u.a. dafür, dass unser Steak-Onlineshop noch besser & erfolgreicher wird 😉

Meistens kaufen wir bei tegut ein, da es dort eine große Auswahl an unverpacktem Bio- Obst und Gemüse gibt. Auf loses Obst und Gemüse greifen wir schon länger zurück, da ich es nicht einsehe, gerade bei Obst und Gemüse so viel Plastik-Verpackungs-Müll mitzukaufen. Außerdem kaufen wir mit loser Ware nur so viel, wie wir wollen und nicht mehr als wir brauchen. Jedoch habe ich festgestellt, dass loses Obst und Gemüse meist nicht unerheblich teurer ist als abgepacktes. Egal ob bio oder konventionell. Weiterlesen