Preisverleihung und Besuch auf der Internationalen Handwerksmesse

Letzte Woche bin ich zusammen mit meinen Chefs Christine und Dirk Ludwig zur Internationalen Handwerksmesse gefahren. Dort wurde „Der Ludwig“ zum Stern des Handwerks 2013 gekürt. 128 Handwerkliche Betriebe verschiedenster Gewerke haben daran teilgenommen und ihre kreativen Ideen und innovative Konzepte zum Thema Kundenbindung vorgestellt.

Und da ich unsere Wettbewerbsunterlagen zu verantworten hatte, habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, mit zur Preisverleihung nach München zu fahren 🙂

Ich muss jedoch gestehen, dass ich nach der Preisverleihung zum Anstoßen ein Glas Sekt getrunken habe, der sicherlich aus einer Flasche mit Strichcode stammte. Aber wie oft kann man schon auf den Gewinn eines neuen Mercedes Vito anstoßen?

Preisverleihung Sterne des Handwerks

Der Ludwig ist „Stern des Handwerks“ – die Dame in dezent-rot bin ich 😉

Bild: Veranstalter und Wettbewerbsjury gratulieren dem Gewinner (v.l.n.r.): Frank Hopstein (Marketing Handwerk), Prof. Dr. Birgit Ester (Juryvorsitzende), Stefan Sonntag (Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland), Dirk Ludwig (Der Ludwig), Joachim Wohlfeil (Vorsitzender AMH), Christine Ludwig (Der Ludwig), Dr. Andrea Wolter (Jurymitglied), Sophia Reis (Der Ludwig), Hans Peter Wollseifer (ZDH-Präsident)

Am Vormittag bin ich mit meiner Chefin über die Messe gebummelt und habe dabei eine lustige Entdeckung gemacht, z.B. Basilikum-Pesto vom St. Michaelshof, dass es sowohl mit als auch ohne Strichcode gab.

Bärlauchpesto

Der selbe Artikel: Bärlauchpesto mit Strichcode (links) und ohne (rechts)

Außerdem sind wir an einen Spätzle-Schabsieb-Vertreter geraten. Ihm haben wir kurz zugeschaut und dabei ist mir aufgefallen, dass ich ja ohne Probleme Spätzle ohne Strichcode selber machen kann. Frisch gemahlenes Mehl gibt es im Alsfelder Naturkostladen (aus strichcodefreiem regionalen Biogetreide) und Eier ebenfalls. Seit dem gab es nun schon zwei Mal Spätzle 😉

Mittags haben wir im „Backstagebereich“ des Bayrischen Fleischerverbands zu Mittag gegessen. Es gab frische Weißwürstchen, die in der Showwurstküche der Metzger hergestellt wurden und Brezel, die die Bäcker ebenfalls auf der Messe gebacken haben. Also trotz Messe strichcodefrei direkt vom Handwerker 😉

Ein Gedanke zu “Preisverleihung und Besuch auf der Internationalen Handwerksmesse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s