Beim Weinhändler meines Vertrauens

Die Lust auf ein schönes Glas Rotwein hat mich überkommen! Also bin ich zu Dirk Kurzawa, dem Weinhändler meines Vertrauens in den Lauterbacher Weinkontor gefahren. Zuvor hatte ich bereits nachgefragt, ob es denn dort strichcodefreien Wein gäbe, die Antwort: „Aber klar, fast nur!“.

Tatsächlich hat sich die Suche nach dem passenden Wein dann doch etwas in die Länge gezogen, denn zum einen hatten doch etwa 90% der Weine einen Strichcode auf dem Etikett und zum anderen wollte ich ja trotzdem einen Wein nach meinem Geschmack (fruchtig-beerig, mit Vanille-Holz-Tabak Komponenten und kräftigem Körper).

Letztlich hat mir Dirk Kurzawa dann einen 2009er Dornfelder trocken, im Barrique gereift, vom Weingut Oberhofer empfohlen und dieser wurde es schließlich auch.

Wir haben auch noch ein paar andere Oberhofer-Jahrgänge angesehen und dabei festgestellt: 2009 ist der letze Jahrgang ohne Strichcode! Warum das so ist kann ich mir zwar denken, habe aber trotzdem einmal per Mail bei Oberhofer nachgefragt – leider ohne Antwort bisher. Egal, der Wein schmeckt 🙂

Oberhofer Dornfelder trocken und Schokolade

Oberhofer Dornfelder trocken und Schokolade – mhh, lecker!

Achja: Ich habe auch noch ein kleines Täfelchen Rosmarin-Wallnuss-Krokant Vollmilchschokolade aus dem Hause Müller & Mohr dazu genascht. Natürlich ohne Strichcode, da selbst gemacht von meiner lieben Studienkollegin Heike.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Beim Weinhändler meines Vertrauens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s